Energiekrise: Holzdiebstahl nimmt zu | NDR.de – Nachrichten

Stand: 06.11.2022 05:00 Uhr

Seit Jahren wird in Schleswig-Holstein Holz aus den Landes- und Kreisforsten gestohlen. Verschärft wird dies nun vielerorts durch die steigenden Preise für Öl und Gas zum Heizen.

Von Doreen Peltz

Seit Wochen und Monaten klingelt bei Waldarbeitern im Land das Telefon, weil Feuerholz nachgefragt wird. Für den Ostholsteiner Kreisförster Lars Schutt-Felsche ist das eine kaum zu bewältigende Flut. „Natürlich haben wir täglich viele Anrufe von Bürgern, die dringend Holz brauchen. Und ihnen ist der gestiegene Preis – auch wegen der Energiekrise – egal. Sie wollen es. Und jetzt können wir den Bedarf nicht decken.“

Senkung der Kraftstoffpreise verdoppelt.

Gestapelte Baumstämme im Wald.  © Doreen Pelz Foto: Doreen Pelz

Holz ist heiß begehrt – ein lukratives Geschäft für Diebe.

Dabei spielt es keine Rolle, um welches Holz es sich handelt – rau oder trocken. Jede Holzart brennt und erzeugt Wärme. Die Nachfrage ist so groß, dass sich der Preis für geschnittenes Brennholz für einen Kubikmeter seit letztem Jahr verdoppelt hat – von 90 auf 180 Euro. Und der Preis pro Kubikmeter, also gut sortiertem Rundholz, ist um zehn Prozent gestiegen – von 30 auf 45 Euro, je nach Baumart, in den Wäldern des Landes Schleswig-Holstein.

Auch Lesen :  "Das Schlimmste kommt noch": Firmen fürchten Wirtschaftseinbruch für 2023

Diebe können nicht von echten Eigentümern unterschieden werden

Ein lukratives Geschäft – auch für Diebe. Wanderer, die etwas im Wald sehen und nachfragen, ob alles in Ordnung ist, rufen deshalb oft im Kreiswald an. Fotos und Informationen werden an den Förster gesendet. Diebe sind oft nicht von Holzbesitzern zu unterscheiden: „Mit Traktor und Frontlader lässt sich so etwas schnell verladen. Seit Anfang Oktober hört Schutt-Felsche jede Woche von neuen Diebstählen.

Auch Lesen :  Agrar - Hannover - Jäger vermuten hohe Dunkelziffer an Wolfsrissen - Wirtschaft

Barrieren sollen Diebstahl verhindern

Waldauffahrt Autoschutz.  © Doreen Pelz Foto: Doreen Pelz

Diese Barriere soll verhindern, dass große Geräte in den Wald gelangen.

Die Polizei meldete diese Woche den Diebstahl eines Baumstamms aus dem Wald Essinger Wold in Pinberg County. Hier müssen die Diebe mit einem großen Lastwagen direkt in den Wald fahren. Um so etwas in Zukunft zu verhindern, errichtet Lars Schutfelsche jetzt Absperrungen an der Straße zu den beiden Forsten Hagner Holz und Glindenkamp am nördlichen Ende des Kreises Segeberg. „Das Problem bei diesem Waldgebiet ist, dass wir hier eine stark befahrene Straße haben. Und sonst haben wir kaum einen Überblick darüber, wer hier kommt und geht. Und wir haben Angst, dass hier das Holz verloren geht“, erklärt Forest Forest .

GPS-Tracking zum Schutz

Da es zu Versandengpässen kam, konnten die Engpässe erst jetzt aufgebaut werden. Es sind insgesamt sechs Stück für zwei relativ kleine Waldgebiete. Wälder in Schleswig-Holstein verwenden seit kurzem GPS-Tracker, die am Holz befestigt sind. Auf diese Weise kann der Stamm des Baumes im Falle eines Diebstahls verfolgt werden. Anschaffungen seien jedoch zu teuer, um eine umfassende Lösung zu sein, sagen Staatsförster. Der Schleswig-Holsteinische Waldeigentümerverband empfiehlt, das Holz nach dem Einschlag schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen, um Diebstahl vorzubeugen.

Auch Lesen :  Mehrwegpflicht sorgt für Kopfzerbrechen in Bad Tölz und Lenggries

Mehr Informationen

Im Hof ​​liegt ein Haufen Brennholz.  © Picture Alliance/Depa Foto: Melissa Erichson

Die Nachfrage nach Holz und Pellets ist groß. Genau das versuchen Betrüger auszunutzen. Kunden sollten also genau hinschauen. Mehr

Ein anderer Mann beobachtet, wie ein Mann mit einer Kettensäge einen Baum fällt.  ©NDR

Heizen mit Holz ist heutzutage besonders beliebt. Wer selbst Brennholz im Wald machen möchte, muss zuerst den Kurs absolvieren. Mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Sturm Nord | Neues für Schleswig-Holstein | 05.11.2022 | 10:00 Uhr

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button