Ferrari verzockt sich mal wieder

00:14 Uhr

Der Funk von Magnussen…

… nach seinem Post haben wir ihn hier nochmal in einem Video. Genau wie diese Gedanken lieben wir die Formel 1 einfach!


12:03 Er

Steiner: Es ist egal, dass er einfach gerannt ist!

Es ist ein Durcheinander, das an diesem Wochenende wettbewerbsfähig ist. Aus diesem Grund kann Magnussen heute “nur” dort von Platz eins starten – und nicht in einem echten Grand Prix.

„Nein, Pole ist Pole“, sagt Günther Steiner und erinnert daran, dass auch die WM-Punkte im Wettkampf vergeben werden. “Und wenn wir gut arbeiten, können wir eine gute Position für den Wettkampf am Sonntag haben.”

Der Rahmen sei “markiert”, sagte Steiner, und es sei eigentlich egal, dass es morgen ein Match gibt.


23:51 Uhr

Das Wichtigste für Freitag…

…natürlich haben wir sie heute nochmal in einem separaten Bild für euch festgehalten. Der schnellste Weg, um am Ende des Tages aufzuholen!


Video: Formel 1 2022 in Brasilien: Das Wichtigste bis Freitag


23:41 Uhr

Ferrari: Mekies erklärt Reifenwahl

Zu dieser Zeit äußerte sich auch Laurent Mekies zu Ferraris verkorkster Strategie und erklärte: “Wir haben sofort mit starkem Regen gerechnet.” Deshalb entschieden sie sich, das Konzept in zwei Autos aufzuteilen.

Damit ist klar, dass der Fahrer auf jeden Fall im Badezimmer erwischt wird. Denn wenn es wirklich regnen würde, wäre Carlos Sainz ein Idiot. “Der Regen dauert wahrscheinlich ein oder zwei Minuten für Charles”, sagte Mekies.

Schließlich sollten Sie etwas aus dieser Situation lernen. Gut, dass Ferrari wieder einen Fehler gemacht hat…


23:29 Uhr

Russells Abgang…

…hier nochmal im Video. Weiß jemand, wie man es richtig ausschaltet, ohne dass eine rote Flagge angezeigt wird …


23:23 Uhr

Hamilton: Die Position der Strecke ist nicht gut

Der Rekord ist wirklich ein professioneller Regen. Wie hat er heute P8 erreicht? “Das ist eine Herausforderung, die sich lohnt. Es ist nicht einfach, das Wetter vorherzusagen”, sagte er.

„Wir waren im letzten Auto auf der Straße, daher war es auf meinem Schoß nasser als bei den Autos vor uns“, sagte er, der Hauptgrund für seinen Vergleich war nicht schön

“Ich denke, wir haben auf der Strecke etwas Wärme an den Reifen verloren, also hat es sich zu einem Zeitpunkt, als wir es hätten tun können, einfach nicht summiert”, zuckt er mit den Schultern.

„Ich hatte einfach nicht den Grip“, erklärte er und fügte hinzu: „P8 war also nicht ideal – aber George hat auf seiner Runde einen guten Job gemacht und Kevin zur Pole gratuliert.“

Mal sehen, ob er wie letztes Jahr im Wettbewerb aufholen kann…


23:12 Uhr

Magnussen auf dem Podium!

Nach 141 Rennen holte der Däne endlich seine erste Pole. Damit gehört er auf diesem Bild zu den Top 3! Nick Heidfeld (91 Rennen) fiel dadurch übrigens aus unseren Top 10.


Video: Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen auf der ersten Pole


23:02 Uhr

Was ist bei Tsunoda passiert?

Der Japaner wurde Letzter, während seine Teamkollegen immer noch auf P12 landeten. Und das hat nichts mit dem Regen zu tun. „Natürlich bin ich heute enttäuscht“, gab der AlphaTauri-Fahrer zu.

„Schon ab FT1 hatte ich keinen Grip und wir konnten vor dem Qualifying keine Lösung finden“, erklärte er, warum er in Q1 schließlich keine Chance hatte.

Teamkollege Gasly ist derweil frustriert – aber nur, weil er es nicht bis Q3 geschafft hat. “Wir haben Q3 heute um vier Zehntel verpasst. Aber ich denke, insgesamt war es eine gute Qualifikation.”

„Das Tempo war da, also hat es eine Weile gedauert, bis wir es nicht geschafft haben, in Q3 einzusteigen – besonders wenn man sieht, wer auf der Pole steht“, erinnerte sich Gasly.

Sie seien jedoch “in einer starken Position”, um zu konkurrieren, fügte er hinzu. Bei Freunden ist das nicht so…


22:53 Uhr

Ricciardo: Einfach keine Pace auf den Slicks

Der Mexiko-Druck scheint vorbei zu sein. Während das Team Norris auf P4 lag, war Daniel Ricciardo bis zu zehn Plätze weiter hinten. “Es ist ein schwieriges Gespräch unter schwierigen Umständen”, sagte der Australier.

„Ehrlich gesagt hat es viel Spaß gemacht. Aber wir hatten einfach nicht das Rennen“, gab er zu und fügte hinzu: „Als wir die Slicks verließen, hatte ich einfach nicht die Pace.“ Morgen will er nun wechseln.

Lando Norris braucht sie nicht! „Ich bin heute sehr glücklich“, teilte er mit und erklärte: „Ich denke, wir haben im Qualifying den besten Job gemacht.“ Besser kann es nur laufen, wenn er erstmals in Q3 ausgefahren wird.

Kevin Magnussen hat das bekanntlich getan. „Aber davon abgesehen haben wir gute Entscheidungen getroffen und das Team hat einen guten Job gemacht“, sagte Norris stolz. Das Auto war in Ordnung.

P4 ist ein gutes Ergebnis. “Hoffentlich können wir diese Position morgen halten und ein paar Punkte holen”, sagte Brit.


22:45 Uhr

Williams wieder mit einer Torchance?

Die große Geschichte heute ist der neueste Magnussen Pole. Aber auch Alexander Albon kann sich in Williams über P11 freuen. „Wir haben mit dem P11 sehr gut gearbeitet. Auf einer solchen Strecke ist es nicht einfach“, sagte Albon selbst.

„Wir liegen nur ein paar Zehntel hinter P5, daher bin ich sehr zufrieden und denke, dass wir einen guten Job gemacht haben“, sagte der Williams-Pilot. Kann er diese Position im Rennen halten, startet er direkt nach den Punkten am Sonntag.

Pech hatte das Team Latifi, das damals in Q1 sogar auf P1 lag – schließlich auf Platz 16 aber nur freigegeben. Der Kanadier sagte, es habe „einige Probleme während des Treffens“ gegeben, die nicht geholfen hätten.

Leider klärt er das nicht weiter auf.


22:30 Uhr

Leclerc: Der Regen kam gerade…

Und wir bleiben bei Ferrari. Leclerc erklärte nach der Wette auf Q3: “Wir haben Regen erwartet, der nicht kam. Ich werde mit dem Team sprechen und versuchen zu verstehen, dass wir unter solchen Bedingungen besser abschneiden können.”

Es sei in der Tat “sehr enttäuschend”, gab er zu und sagte: “Das Tempo ist da.” Heute ist also eine beispiellose Gelegenheit. Leclerc fügte hinzu, dass in der Pause nichts schiefgehen könne.

Übrigens war es nicht seine eigene Entscheidung, die Mittelsmänner zu erheben. „Ich akzeptiere die Entscheidung [des Teams]zu Inters“, sagte Leclerc. Doch jetzt muss gesprochen werden – noch einmal …


22:22 Uhr

Sainz: Folgen Sie Leclerc

Doppelt bitter: Ferrari zerstörte nicht nur Leclercs Bein – auch Sainz litt unter der Fehlentscheidung! Der Spanier verriet: „Wir haben versucht, vorne mitzufahren, aber hinter Charles haben wir etwas Zeit verloren.“

Infolgedessen wird Magnussen eine trockene Straße vor sich haben. Auf seiner Runde habe er “ein paar große Fehler” gemacht, die “mich wahrscheinlich P2 oder P3 gekostet haben”, gab Sainz zu und fügte hinzu, dass Magnussen die Pole verdient hätte.

“Ich bin ein großer Fan von ihm und freue mich für ihn”, sagte der Spanier. Das können heute fast alle Autofahrer sein.


22:15 Uhr

Haas wünscht Prost…

… gibt es hier nochmal im Video. Dieses Wochenende wird es nicht besser!


22:08 Uhr

Russell: “Nicht mein klügstes Manöver”

Der Mercedes-Pilot sprach nach P3 und seinem Ausscheiden von “gemischten Gefühlen”: “Im Laufe der Runde wurde der Regen stärker. In der letzten Kurve war es nasser als auf der ersten Etappe.”

In der nächsten Runde flog er von der Strecke. Und als er versuchte, seinen Mercedes im Asphaltbereich der Auslaufzone zu wenden, um wieder auf die Straße zu finden, blieb sein Hinterrad im Kiesbett stecken.

„Das war wahrscheinlich nicht mein klügster Schachzug“, gibt er zu. Seine vollständige Botschaft ist hier!


22:01 Uhr

Magnussen: Besseres Podium für McLaren!

Was oft vergessen wird: Dane stand 2014 bei seinem ersten Formel-1-Rennen in Australien auf dem Podium! Das hat er danach nie wieder gemacht. Heute reicht es für den ersten Beitrag.

Es sei übrigens “überraschender” als sein Podestplatz für McLaren zurück, verriet er gegenüber ‘Sky’. “Ich dachte, es wäre besser. Ich wusste damals nicht, was ich tun sollte. Ich war ein stolzer junger Mann”, sagte er.

Damals habe er geglaubt, dass „ich der König der Welt bin. Dann habe ich ein paar Lektionen gelernt“, teilte er mit – und sagte, dass er morgen „endlich“ gewinnen werde. „Ich bin Rennfahrer und stehe auf der Pole“, lacht er.

Ich freue mich sehr auf den Start…

Kevin Magnussen McLaren McLaren Mercedes F1 ~ Kevin Magnussen (McLaren) ~


21:53 Uhr

Steiner: Sieg im “nicht-echten” Wettkampf

Der Haas-Teamchef erklärte nach der ersten Pole seines Rennstalls bei ‚Sky‘: „Das ist kein Glück, das ist nötig! Denn wir als Fahrer und das Team waren zum richtigen Zeitpunkt am Steuer. Kevin hat es geschafft angekommen.”

“Eine Hommage an Kevin. Er hatte eine Chance und er hat diese Chance genutzt”, sagte er und stellte klar: “Natürlich kann man über Glück oder Pech sprechen, aber du bist der Architekt deines persönlichen Schicksals.”

Das gilt natürlich auch für Mick Schumacher – allerdings im negativen Sinne. „Als er weggefahren ist [mit Slicks in Q1]Meiner Meinung nach wartet er ein bisschen, um die Runde zu fahren”, kritisierte Steiner.

„Aber auch wenn er von so weit hinten gestartet ist: Er hat gesehen, was heute möglich war“, machte er den Deutschen Mut und erklärte Magnussens Herangehensweise an morgen: „Nach 24 Runden wird es für alle Menschen schwierig.“

“Ich werde mit den Punkten zufrieden sein. Wir müssen dieses Spiel nicht gewinnen, wenn wir das schaffen, werde ich glücklich sein, aber das wird nicht wahr sein. Mit den Punkten werde ich glücklich sein”, sagte Steiner.

Source

Auch Lesen :  Weltmeister begeistert die Fußball-Welt mit möglichem Tor des Jahres

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button