Nach “The Voice of Germany”-Fauxpas: Sie sind im Finale!

Eine technische Panne im Halbfinale von „The Voice of Germany“ sorgte für Unstimmigkeiten bei der Abstimmung. Der Notar hat Schlichtung auf der Galerie.

Hinweis zu unseren Einkaufsangeboten

Die vorgestellten Produkte wurden persönlich und unabhängig von unserer Redaktion ausgewählt. Wir erhalten eine kleine Provision, wenn Sie in einem der angeschlossenen Geschäfte einkaufen (Affiliate-Link); Die redaktionelle Auswahl und Beschreibung der Produkte bleibt hiervon unberührt.

Letzte Woche fand das Halbfinale der diesjährigen „The Voice of Germany“-Staffel auf Sat.1 statt, und die Live-Show rockte. Ein schwerwiegender Fehler.

was ist passiert? TV-Zuschauer dürfen das Finale per Telefon verfolgen. Anruf, App-Abstimmung gegen SMS Wählen Sie ihre Favoriten. Das Votum fließt in den Preis der Jury ein. Die vier Trainer Peter Maffay (73), Stefanie Kloß (37), Rea Garvey (49) und Mark Forster (39) zeigten sich nach ihren finalen Wertungen am Boden zerstört.

Auch Lesen :  Lambrecht: Einsatzbereite Bundeswehr "dringender denn je" | Freie Presse

Es ist interessant

The Voice of Germany: Theatrics im Halbfinale

Als Erste siegte die 17-jährige Sophie Frei. Ria. Aber die Stimme des Direktors hallte wider: „Wir müssen sofort etwas einbauen. Ich werde Ihnen die Einzelheiten in Kürze mitteilen.“ Das Programm startete zunächst den Kurs. Peter Maffays Professor Julian Pförtner (22) und Stefanies Team Basti Schmidt (28) freuen sich über den Einzug ins Finale am kommenden Freitag. aus Markus Foster Anny Ogrezeanu (21) feierte ein Comeback.

Auch Lesen :  Wasserstoffzüge rollen bald durch Rhein-Main: RMV stellt vier Regionalbahn-Linien um | hessenschau.de

Doch Moderator Thore Schölermann sagte: „Wir hatten ein technisches Problem. Das kann bei einer Live-Show wie dieser passieren. Also prüft unser Notar erneut Team Rea. Er kommt zu uns.”

Sky Online: Das neue Netflix. VOD

Steigende Preise für Streaming: Sky wird deutlich teurer.

Der Winter kommt. Komm nicht nur mit ihm… Weiterlesen “

The Voice of Germany: Die Finalisten stehen fest.

Das ist selten. Der Notar kam von hinten und sagte: „Mein Konzert ist heute nicht wirklich geplant. Ein bedauerlicher Fehler ist aufgetreten. Es ist der erste Fehler, den ich jemals auf diese Weise gemacht habe. Die Grafik ist falsch. Es ist das richtige Ergebnis. Tammo 50,4 Prozent“ Sophie Frei und Horror für das Publikum. Ihr Traum von „The Voice of Germany“ zerplatzte in Sekundenschnelle. Thore Schölermann sagte: „Sophie, es tut mir wirklich leid. Es tut mir in der Seele weh.“

Auch Lesen :  Kramer unterzeichnet weltweite strategische Partnerschaft mit Vega Global, Kramer Germany GmbH, Pressemitteilung

Daher lautet die Liste der Finalisten für die Ausstrahlung am 4. November wie folgt. Tammo-Wald (19, Duderstadt in Niedersachsen); Basti Schmidt (28, Berlin); Julian Pförtner (23, Heidelberg) und Anny Ogrezeanu (21, Wachtberg in Nordrhein-Westfalen).

* Affiliate-Link

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button