WDR-Sport: 1. FC Köln punktet trotz Personalmisere und Europa-Stress gegen Hoffenheim

Stand: 31.10.2022 08:48 Uhr

Obwohl die Übung kurzzeitig an den 1. FC Slovacko ging, kämpfte der 1. FC Köln im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim um einen Punkt.

Allerdings könnte die Verletztenliste von FC-Trainer Steffen Baumgart länger werden. Nach dem 1:1 (1:1) am Sonntagabend gegen 1899 Hoffenheim spürte Baumgart einen weiteren Ausfall – Florian Dietz musste mehr als zehn Minuten nach seiner Einwechslung verletzt vom Platz.

Tolle Leistung gegen Hoffenheim

„Er könnte seine Nummer zehn werden“, sagte Baumgart mit Blick auf die neun Spieler, die ihm gegen Hoffenheim nicht zur Verfügung standen. „Ich denke, Florian ist der nächste, dem etwas fehlt. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist“, ergänzte der Kölner Coach.

Auch Lesen :  Fußball - 17 Monate nach Notfall: Eriksen zurück auf der großen Bühne - Sport

Trotz vieler Ausfälle und nur gut 54 Stunden nach dem 1:0-Sieg am Freitag in der Conference League des 1. FC Slovacko aus Tschechien hat seine Mannschaft vor allem mit ihrem Lauf- und Kampfgeist viel Kraft und Begeisterung für Hoffenheim gesehen .

  • 12. Spieltag
    Pfeil Pfeil

Baumgart befürchtet in den kommenden Wochen einen Raubüberfall

Timo Hübers sagt: „Ich bin mir nicht sicher, woher die Energie kommt“, „wir haben uns gesagt: Jetzt erst recht. Wenn alles gegen uns läuft, zeigen wir den Leuten, was hier los ist.“ Baumgart lobte sein Team für den hohen Einsatz, doch die Befürchtungen legten sich in den folgenden Wochen.

„So eine Leistung ist immer möglich. Auf Dauer wird das nicht funktionieren“, sagte Baumgart, der bereits am Donnerstag gegen OGC Nizza in der Conference League einen vollen Kampf hatte. Dann geht es im letzten Gruppenspiel darum, den Winter im Europapokal zu verbringen.

  • Ligatabelle: 1. FC Köln gewann gegen 1. FC Slovacko
    Pfeil Pfeil

„Toll“ in Müngersdorf

„Wer weiß, was hier in Müngersdorf passiert. Die Leute sind heiß auf ihn. Sie brennen für ihn“, sagte Hübers. “Alles ist bereit für ein gutes Ende.” Ob die gegen Hoffenheim verletzten Jonas Hector und Ellyes Skhiri wieder spielen können, ist noch nicht klar.

„Wir hoffen, dass sie wieder dabei sind“, sagte Baumgart, der Angst vor der Übung der vergangenen Tage und vielen Ausfällen hat: „Ich bin mir sicher, dass das noch hinterherhinken wird.“

  • Gegen Hoffenheim reicht ein starkes Köln zum Unentschieden
    Pfeil Pfeil

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button