WM Katar: 31 Prozent der Deutschen glauben an Halbfinal-Einzug

Sport Vor Beginn der WM in Katar

20 Prozent der Deutschen erwarten das Ausscheiden des DFB-Teams in der Vorrunde

Die deutschen Nationalspieler Mario Götze, Julian Brandt, David Raum und Matthias Ginter nach der Ankunft in Maskat, wo sich das Team auf den WM-Start vorbereitet. Die deutschen Nationalspieler Mario Götze, Julian Brandt, David Raum und Matthias Ginter nach der Ankunft in Maskat, wo sich das Team auf den WM-Start vorbereitet.

Die deutschen Nationalspieler Mario Götze, Julian Brandt, David Raum und Matthias Ginter (von links) nach der Ankunft in Maskat, wo sich die Mannschaft auf den WM-Start vorbereitet.

Quelle: dpa/Christian Charisius

Wenige Tage vor Beginn der WM in Katar glauben 31 Prozent der Deutschen, dass ihre Nationalmannschaft zumindest das Halbfinale erreichen kann. Gleichzeitig erwarten 20 Prozent ein Ende der Vorrunde. Lothar Matthäus nennt derweil einen Favoriten aus Südamerika.

KRund ein Drittel der Deutschen glaubt, dass die deutsche Fußballnationalmannschaft das Halbfinale der WM in Katar erreichen kann. Das ist das Ergebnis einer Umfrage eines Vertreters des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings rechnen 20 Prozent der Befragten damit, im Halbfinale auszuscheiden. Nur 7 Prozent glauben an den Titelgewinn, 4 Prozent rechnen mit einer Niederlage im Finale am 18. Dezember.

Viereinhalb Jahre nach der Hinrunde der WM 2018 in Russland glauben 6 Prozent, dass die DFB-Auswahl nach den ersten drei Spielen wieder zurückgezogen wurde. 11 Prozent rechnen mit dem Aus im Achtelfinale, während 21 Prozent mit dem Viertelfinale als Endstation rechnen. In der Umfrage machten 31 Prozent keine Angaben zu Deutschlands Abschneiden in der Meisterschaft vom 20. November.

auch lesen

Opa ließ Flick seinen Stolz spüren, den Papa nicht zeigte

Der deutsche Favorit ist Titelverteidiger Frankreich, den 13 Prozent erneut als Weltmeister sehen. Es folgen die fünfmaligen Meister Brasilien (10 Prozent) und Spanien (9 Prozent). Großbritannien (7 Prozent) sehen die Befragten ähnlich stark wie die deutsche Auswahl. 39 Prozent machten keine Angaben.

Vor der WM 2018 – vier Jahre nach dem Titelgewinn in Brasilien – glaubte fast ein Drittel der Deutschen an eine erfolgreiche Titelverteidigung. Kurz vor Beginn des Turniers in Russland rechneten nur noch 2 Prozent mit einer Niederlage in der Vorrunde.

Matthew setzt auf Argentinien als Fußballweltmeister

Für den deutschen Fußballnationalspieler Lothar Matthäus kommt der neue Weltmeister aus Südamerika. „Wenn ich ein Team auswählen und einen Tipp für die WM abgeben müsste, würde ich Argentinien wählen“, schrieb der 61-Jährige in seiner Sky-Kolumne. Matthäus hat auch für das kommende Turnier in Katar Brasilianer und Franzosen auf der Rechnung. “Aber meine Gefühle gelten Argentinien. Sie haben den Geist einer großartigen Mannschaft und einen ausgeglichenen und starken Kader.”

auch lesen

Der siebenmalige Weltfußballer Lionel Messi „befindet sich derzeit in einer sehr guten Verfassung und spielt so gut wie lange nicht mehr. Der Sieg bei der Copa America hat ihnen unglaubliche Kraft gegeben und im Vergleich zur letzten WM muss Leo Messi nicht alles alleine machen, aber er hat genug Mitspieler, die mit ihrer Qualität die Spiele entscheiden können“, schrieb Matthäus.

Auch für die deutsche Nationalmannschaft steht Matthäus auf der Rechnung. „Ich wünsche mir sehr und hoffe sehr, dass es in Deutschland sein wird. Ich wünsche es mir, allen deutschen Fans und auch meinem Freund Hansi Flick“, sagte Matthäus. „Es ist gut, wenn sich der gute Trend des deutschen Fußballs, wie er jetzt in der Champions League und der Europa League ist, auch in der WM fortsetzt und wir mit dem Pokal nach Hause kommen. Wir haben wie immer sehr gute Chancen .”

auch lesen

Ilkay Gündogan feiert mit Leroy Sané seinen Treffer zum 1:0 beim 3:3-Sieg gegen England im letzten Spiel vor der WM.  Vor dieser Saison wurde er von seinen Teamkollegen zum Kapitän von Manchester City gewählt

Vom 9. bis 11. November wurden 2043 Personen befragt, repräsentativ für die Bevölkerung nach Alter (ab 18 Jahren), Geschlecht und Region – Frage: Die Fußballweltmeisterschaft in Katar steht kurz vor dem Start. Wie weit wird Ihrer Meinung nach die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der WM in Katar kommen? – Ausgeschieden in der Vorrunde (6 Prozent) – Ausgeschieden im Achtelfinale (11) – Ausgeschieden im Viertelfinale (21) – Ausgeschieden im Halbfinale (20) – Ausgeschieden im Finale (4) – Gewonnen der Titel (7) – weiß nicht, keine Antwort (31)

Source

Auch Lesen :  Die Geschichte eines Gastarbeiters – Was kommt nach dem Turnier?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button